Philosophie

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die Gemeinde Leiwen wirbt auf ihrer Internetseite mit dem Slogan: „Leiwen – ein starkes Stück Mosel“.

Betrachtet man die Basisdaten, könnte einem dies etwas vollmundig vorkommen. Leiwen, Landkreis Trier-Saarburg, Verbandsgemeinde Schweich an der römischen Weinstraße, auf 129 m über Normalnull gelegen, mit 12,71 km² Fläche und ungefähr 1.600 Einwohnern.
Die Liste der Sehenswürdigkeiten liest sich schon spannender: historische Häuser und Kulturdenkmäler aus vielen Jahrhunderten, dazu eine gut ausgeprägte wirtschaftliche Infrastruktur mit Nahversorgern für alle Lebensbereiche, Handwerkern, Weinbaubetrieben sowie einiges mehr. Und welcher Weinliebhaber kennt nicht den Leiwener Klostergarten oder den Leiwener Laurentiuslay. So weit, so gut!
Wenn Sie sich aber hier ein wenig umsehen, werden Sie verstehen, warum von einem starken Stück Mosel gesprochen wird. Wie die Fotos nachweisen, ist die Landschaft atemberaubend schön! Das Moseltal ist gewiss eine der attraktivsten Weinlandschaften weltweit. Leiwen liegt an einer der schönsten Stellen. Und hier können Sie wohnen!

Beste Lage

Mitten im Dorf und dennoch sehr ruhig gelegen hat sich eine größere zusammenhängende Fläche gefunden, die eine Gruppe von exakt auf einander abgestimmten Wohngebäuden mit einem stimmigen Entwurfskonzept bereichern wird. Und das unmittelbar am Fluss. Der Blick schweift frei über berühmte Weinlagen und die einzelnen Grundstücke bieten gerade in dieser harmonischen Nachbarschaft viele Möglichkeiten für Ihre individuelle Entwicklung.
Es ist eben kein übliches Neubaugebiet am Dorfrand, das viele Jahre braucht, um vielleicht einmal die Qualität gewachsener Quartiere zu erreichen. Hier entsteht in einer wertvollen Lage, wie man sie sonst nicht angeboten bekommt, überzeugend Neues aus „einem Guss“.

Bestens versorgt

Sie versorgen sich für den täglichen Bedarf aus unmittelbarer Nähe. Alle Wege sind kurz für große und kleine, alte und junge Leute. Und die Architektur ist so innovativ wie zeitgemäß. Wobei das Wichtigste ist, dass sich der menschliche Maßstab in der Bebauung wiederfindet. Eben keine Wohnanlage von der Stange, sondern ein fein abgestimmtes Ensemble von Häusern, Wohnungen und Gärten.

Beste Ausführung

Wertige Materialien kommen zum Einsatz. Von Hand aufgetragener Putz korrespondiert mit Holz, ergänzt durch viel Glas und Natursteine. Die Grundkonstruktion der Häuser besteht aus einem sehr durchdachten, innovativen und äußerst variablen Holzbausystem. Ökologisch unbedenklich, wohngesund, ein Beitrag zur CO2 -Einsparung in einer Zeit, in der der Klimawandel die Schlagzeilen bestimmt. Die Einhaltung der aktuellsten Wärmeschutzrichtlinien ist selbstverständlich.